Ulsteinvik

08 Feb 2018

Am Beispiel dieses Projekts kann man verfolgen, wie die Synergie zwischen Architekten und einer lokalen Gemeinschaft in die Entstehung eines faszinierenden öffentlichen Orts mündete. Eine kleine Hafenstadt und eine Bibliothek mit einem umfangreichen Funktionsspektrum: Wie lassen sich diese beiden Realitäten in einem Dritten Ort vereinigen, ohne die Besucher zu überfordern?

Den Wandel willkommen heißen

Die Gemeinde von Ulsteinvik war bereit für Veränderungen und beschloss, einen Architekturwettbewerb für ihre Bibliothek durchzuführen. Die Gewinner waren die lokalen Osloer Architekten Lund + Slaatto Arkitekter. Das Projekt sollte eine Mischung aus Sporthalle, Schwimmbad, Kletterturm, Bibliothek und Parkhaus sein. Angesichts so vieler Angebote und Aktivitäten teilten die Architekten dieses breite Funktionsspektrum in mehrere Teile auf. Es wurden klare Unterteilungen geschaffen mit entsprechenden Maßstäben, wie z.B. der zugewiesenen Fläche des Raumes für jedes Segment. Dank eines sehr bescheidenen und doch modernen Ansatzes von Lund + Slaatto schaffte es das Gebäude, sich reibungslos in die Stadt einzufügen. Die klar definierten und abgeteilten Segmente des Angebotsspektrums schufen interessante Wahlmöglichkeiten für die Besucher. Das Bibliotheksgebäude bot mehrere Nutzungsoptionen parallel zueinander an, ohne die Nutzer dabei zu überfordern. Die letzte Herausforderung war damit die Innenarchitektur.

Die klar definierten und abgeteilten Segmente des Angebotsspektrums schufen interessante Wahlmöglichkeiten für die Besucher. Das Bibliotheksgebäude bot mehrere Nutzungsoptionen parallel zueinander an, ohne die Nutzer dabei zu überfordern.

Aat Vos Aat Vos Creative Guide

Die Kommune entschied sich für Audun Hopland als Innovationsmanager, um den Designprozess der Innenarchitektur in Gang zu setzen. Zusammen mit der Bibliothek hielt Audun eine kleine Konferenz ab, bei der die Stadt aktiv miteinbezogen wurde in Bezug auf die Frage, welche Veränderungen sich die Beteiligten wünschten. Einige Pressevertreter waren eingeladen und die Leute kamen zusammen, um ihre Ideen über die Zukunft der Bibliotheken miteinander zu teilen – darunter auch meine Wenigkeit. Ich konnte einige meiner wichtigsten Ideen vermitteln, darunter jene, den Besuchern der Bibliothek mehr Macht zu verleihen. Der Denkanstoß entfaltete Wirkung auf die Teilnehmer, und die Idee einer traditionellen Bibliothek sollte allmählich der Idee einen sozial integrativen Dritten Ortes für alle weichen. Nach einem einwöchigen Designworkshop präsentierte ich eine neue Designskizze für den Innenbereich.

Auf die Plätze, Skizze, los!

Lund + Slaatto waren die Co-Creators bei der Umsetzung der neuen Ideenskizze. Sie begrüßten den neuen Ansatz mit offenen Armen und wir taten uns daraufhin sofort mit dem Personal der Bibliothek zusammen, um gemeinsam das Interieur zu gestalten. Die Bibliothek verlangte nach einer unverwechselbaren Identität, die zu dem Haus passen sollte. Das Design wurde daher so gestaltet, dass es mit dem visuellen Stil des Gebäudes harmoniert. Rot, Orange, verschiedene Holztöne, Grautöne und einige gelbe Akzente wurden kombiniert, um den Menschen in der Stadt eine organische, warme und informelle Umgebung zu bieten. Eindrucksvolle Dimensionen und unkonventionelle Strukturen verleihen dem Raum einen einzigartigen Charakter, indem sie die Gäste inspirieren und ihnen eine ideelle Identität präsentieren. Größere Sprünge in Maßstäben und Dimensionen fügen dem Objekt ein informelles Element hinzu, wie riesige, geometrisch angelegte Kissenhöhlen oder übergroße Kokons, die zusätzliche private Rückzugsmöglichkeiten bieten. Flexibel, inspirierend und informell, ist diese Bibliothek nun ein echter kultureller Schmelztiegel. Ulsteinvik ist heute ein populärer Dritter Ort, der alle Einwohner der Stadt willkommen heißt – sowohl als Veranstaltungsort als auch als zentraler Anlaufpunkt.

Projektdetails

Ulstenvik ist eine Gemeinschaftskreation von Aat Vos (Konzept, Strategie, Art Direction – aatvos.com) and Lund + Slaatto Arkitekter (in-depth Design, Produktion Design & Technische Umsetzung. Fotografie bearbeitet von Heyda (heyda.nl)