Stovner library Oslo

07 Dez 2017

Der Grund, warum man in eine Bibliothek geht, ist, die Ruhe zu genießen und alleine in einer Ecke ein Buch zu lesen….oder etwa nicht? Nicht unbedingt – der hier vorgestellte Dritte Ort ist ein außergewöhnlich sozialer Ort und wird Nutzern aller Generationen – auch der kommenden – viel Freude bereiten.

Eine umgestaltung für ein bereits etabliertes publikum

Durch Recherchen vor Ort fanden wir heraus, dass 90% aller Besucher gemeinsam mit Freunden in die Bibliothek gingen oder dort andere trafen. Das soziale Miteinander war also der Hauptmotivationsgrund für die Menschen, die Bibliothek zu besuchen. Als wir den Ablauf eines typischen Tags in der Bibliothek einmal genauer unter die Lupe nahmen, fielen uns bestimmte Stoßzeiten für unterschiedliche Besucherkategorien auf. Als die Schulstunden zu Ende gingen, füllten sich die Räume mit Kindern, während gegen Abend die Erwachsenen dominierten. Die Morgenstunden schließlich gehörten den Großeltern und ihren Enkeln oder jungen Müttern und Vätern mit ihren Kleinen. Wenn buchstäblich alle Generationen vertreten sind, wie schafft man einen integrativen Raum, der den Bedürfnissen aller gerecht wird? In Anbetracht dieser unterschiedlichen demographischen Zielgruppen war ein traditioneller Ansatz eindeutig ungeeignet.

WENN BUCHSTÄBLICH ALLE GENERATIONEN VERTRETEN SIND, WIE SCHAFFT MAN EINEN INTEGRATIVEN RAUM, DER DEN BEDÜRFNISSEN ALLER GERECHT WIRD?

Aat Vos Aat Vos Creative Guide

Die Unterteilung der Bibliothek in Abschnitte für Kinder und Erwachsene würde dazu führen, dass eine Gruppe sich zu bestimmten Tageszeiten auch in den Bereich der anderen ausbreiten müsste. Anstatt die Atmosphäre der Innenarchitektur von der Einteilung in Altersgruppen bestimmen zu lassen, wurde eine neutralere Option gewählt, um alle Altersgruppen gleichermaßen anzusprechen. Die Hauptinspirationsquelle war ein Park: Zugänglich für alle und mit der Möglichkeit, sich zu entspannen, zu spielen, eine Zeitung zu lesen oder ein Grillfest mit der Familie zu veranstalten, verkörpert ein Park das Gleichgewicht von Neutralität und Flexibilität.

NICHT DEINS – UNSERES!

Die Stovner-Bibliothek befindet sich im Einkaufszentrum Stovner Center, das eine starke soziale Funktion in der Nachbarschaft erfüllt. Das Einkaufszentrum liegt am Rande der Stadt Oslo, wo Wald und Zivilisation aufeinandertreffen. Die Bibliothek eröffnet neue Dimensionen für Begegnung, Lernen und Unterhaltung und enthält zahlreiche Anspielungen auf die Nähe des Zentrums zum Wald. Grüne Akzente sprießen und fließen durch das Innere – eine Wahl, die auf den Prinzipien der Farbpsychologie basiert, da Grün im Herzen des Farbspektrums liegt und die innere Ruhe fördert. Das auffällige Interieur im neuen urbanen Wohnzimmer von Oslo kontrastiert beruhigende Erdtöne, Pflanzen und warme Holzelemente mit erfrischendem Blau und Glaswänden, die an einen Gewächshaus-Look angelehnt sind. Weltklasse-Bühnenbildner produzierten außergewöhnliche Requisiten für diese Grünflächen im Innenbereich, darunter Vogelnester, die groß genug sind, dass sich Gruppen darin versammeln können. Entsprechend seinem Publikum, das aus vielen verschiedenen Altersgruppen besteht, bietet die Bibliothek eine spannende Mischung aus Alt und Neu. Viele der verwendeten Materialien wurden recycelt, wie z.B. Ulmenstämme aus dem Osloer Tøyenpark oder gusseiserne Fensterrahmen aus einer norwegischen Fabrik aus dem späten 19. Jahrhundert. Die Bücherregale sind ein dreifacher Materialmix: eine Kombination aus Beton, Holzbrettern in ihrer ursprünglichen Form (nur die Rinde wurde entfernt) und lasergeschnittenen Metallbügeln, eine Hommage an die viktorianische Bauweise.

Der Hauptbereich ist absichtlich offen angelegt, um ihn mit Menschen zu füllen, die miteinander interagieren und kommunizieren. Die Besucher können hier erinnerungswürdige Momente verbringen und bereichernde Erfahrungen machen, die zu einem Gefühl lokaler Identität und sozialer Verbundenheit beitragen. Während viele Rückzugs- und Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, bleibt das gesamte Ambiente der Bibliothek weit, offen und einladend. Das Interieur ist vielseitig und flexibel: Es bietet einen Makerspace und Möbel auf Rädern, die den Nutzer ermutigen, die Einrichtung immer wieder in jeder gewünschten Konstellation neu anzuordnen, um sie so für vielfältige Zwecke verwenden zu können. Ob Sie allein auf einem Stuhl in einer „Bücherhöhle“ lesen, sich mit anderen Besuchern an einem Konferenztisch unterhalten oder es sich mit Ihrem (Enkel-)Kind und seiner Lieblingsgeschichte im Vogelnest gemütlich machen wollen, die Deichmanske Bibliotek Stovner bedient all diese sozialen Bedürfnisse. Diese Bibliothek ist ein integrativer Raum, der die lokale Gemeinschaft revitalisiert, indem er Menschen aus allen Lebensbereichen, aus allen Altersgruppen und allen Generationen zusammenbringt.

Projektdetails

Die Deichman Stovner Library ist eine Gemeinschaftsproduktion von Aat Vos (Designkonzept, Strategie, Kreativanleitung – aatvos.com) und Artisan Tech – Damian Williams & Team – (Produktion & Entwicklung), in Zusammenarbeit mit Veideke Entreprenør AS (Bezirk Oslo, Generalunternehmer – veideke.no/oslo), und Lysteknikk El. Entreprenør AS (Elektriker – lysteknikk.no). Fotografie und Videos von Marco Heyda (heyda.nl)