Biblo Tøyen

03 Feb 2017

Mit einer Bibliothek einen ganzen Stadtteil aufwerten – ist das überhaupt möglich? Das ist es, vor allem, wenn es sich dabei um eine ungewöhnliche und spannende Zielgruppe handelt. Diese Bibliothek befindet sich am Tøyenplatz im “Gamle Oslo”, einem Bezirk, der gerade modernisiert wird, um den Wegzug des Munch-Museums aus dem Viertel auszugleichen.

Wir machten eine Zeitreise in die Vergangenheit, um einen dritten Ort für die Zukunft zu schaffen

Die Jugendbibliothek Biblo Tøyen ist eine Bibliothek, die sich ausschließlich an Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren richtet. Dieses Konzept war neu für Tøyen, für Oslo und sogar für ganz Norwegen. Ziel war es, ein unkonventionelles Kulturhaus zu schaffen, das diese Zielgruppe auf möglichst viele Arten und mit möglichst vielfältigen Formen, Farben und Requisiten anspricht. Wir haben unsere kreative Auswahl nach einem Motto von Deichman getroffen: Hold Deg Våken! Halte dich wach! Das ist nicht so einfach, wie es sich anhört, wenn es um den Umgang mit den energischen und überreizten Charakteren der neuen Generation geht. Diese Bibliothek musste nicht nur unverwechselbar, sondern auch wirklich außergewöhnlich sein.

Dieses Konzept war neu für Tøyen, für Oslo und sogar für ganz Norwegen.

Aat Vos Aat Vos Creative Guide

Wir wollten das Besuchererlebnis der Kinder verbessern, indem wir sie inspirieren und zum Spielen, Interagieren und Entdecken einladen. Innenarchitektur war das Werkzeug, das wir dafür verwendeten, doch die Grundlage bildete die Psychologie. Der Entwurf basiert auf unserer engen Zusammenarbeit mit einem Architekturpsychologen. Wir fragten auch die Kinder, was sie von einer Bibliothek erwarteten, und taten unser Bestes, um die Welt aus der Sicht eines jüngeren Publikums zu betrachten und die Funktionsweise des jungen, sich entwickelnden Gehirns besser zu verstehen. Mit dem rasanten Tempo der Modernisierung und all der neuen Entwicklungen in unserer Gesellschaft verlieren junge Geister manchmal die Verbindung zur Realität, geht ständig neue Wege und ist immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen – was es gelegentlich schwierig macht, ihre Präferenzen und Bedürfnisse zu durchschauen. Der Kreativitätsfaktor des Bibliotheksdesigns konnte durch die Zusammenarbeit mit einem Team von sehr erfahrenen Bühnenbildnern deutlich gesteigert werden. Im Zuge dieser Kollaboration wurde eine wahrhaft eindrucksvolle Umgebung geschaffen.

Ein Bibliotheksdesign, das Besucher ins Schwärmen bringt

Unerwartete Einrichtungsobjekte und eine eindrucksvolle Ästhetik erwecken diese Bibliothek zum Leben. Wellenförmige Spiegelwände, ein LKW als Teehäuschen und rollende Fässer als Stühle sind nur einige der kreativen Details. Außerdem schweben einige Skiliftgondeln durch die Bibliothek und laden die Kinder ein, einzusteigen und mit ihren Gedanken auf Reise zu gehen. Wandmalereien an den Wänden erinnern die Besucher eher an ein Theater oder einen Themenpark und es gibt die Möglichkeit, sich in bequeme Kissen in einer U-Boot-inspirierten, mit blauem Licht beleuchteten Ecke zu schmiegen oder sich in einem prächtigen Friseursessel zurückzulehnen, um Bücher zu schmökern.

Der Raum ist gefüllt mit einem Gefühl der Schwerelosigkeit und Leichtigkeit durch die vielen schwebenden Elemente, darunter auch Bücherregale. Dieses Projekt war ein wirklich einzigartiges Unterfangen, das es uns ermöglichte, eine extrem wichtige Zielgruppe zu bedienen. Das Ergebnis ist die wohl faszinierendste Bibliothek, die Sie finden werden. Und zwar weltweit.

Projektdetails

Fotografie: Marco Heyda + Jan Willem van Bruggen
Video: Marco Heyda – Kunde: Deichmanske Bibliotek, Reinert Mithassel
Produktion: Artisan Tech AS, Damian Williams