Scheunen als Scheunenhäuser neu erfunden

Architecture 30 Jan 2017

Scheunen waren einst Orte, an denen Heu und Getreide gelagert oder Vieh gehalten wurde. Heutzutage sind Scheunen jedoch nicht mehr die Heimstatt von Pferden und Kühen, sondern von Menschen und Autos. Wie kann man das architektonische Prinzip einer Scheune nutzen, um ein modernes Haus zu entwerfen, das sich nahtlos in die ursprüngliche Umgebung einfügt?

Das Gleichgewicht zwischen alt und neu finden

Die Hauptfunktion einer Scheune bringt einen alten, verbrauchten Look mit sich, der Scheunen nur schwer ihren Platz in der modernen Welt behaupten lässt. „Out with the old and in with the new“ ist ein Prinzip, das ich mir – kombiniert mit der Macht des Kompromisses – gerne zu eigen mache. Für mich ist die Bewahrung des Charakters einer Scheune ein Akt der Ehrlichkeit. Das Rad der Zeit dreht sich beständig, aber man kann dennoch die Vergangenheit und ihre Relikte respektieren. Mit steigendem Platzbedarf der Menschen bieten sich Scheunen zur Transformation in Lebensräume an – bekannt unter der Bezeichnung „Scheunenhäuser“. Im Prozess der Verschmelzung von Alt und Neu ist es wichtig, die bestehende Umgebung nicht zu überfordern.

Für mich ist die Bewahrung des Charakters einer Scheune ein Akt der Ehrlichkeit.

Aat Vos Aat Vos Creative Guide

Da Scheunen eine Geschichte und damit auch eine Identität haben, wollen vor allem Privatfamilien ihr Familienerbe am Leben erhalten. Unternehmen interessieren sich auch für Scheunen und ihren ikonischen Look. Einige unter ihnen wollen sie sogar so gestaltet haben, dass sie in Zukunft auch in ein Zuhause verwandelt werden können. Ein Scheunenhaus muss einen reibungslosen Übergang von seinem scheunenartigen Außenbereich, der seiner Geschichte Rechnung tragen soll, zu seinem hausartigen Innenbereich bieten, der den modernen Lebensanforderungen entsprechen muss. Eine Möglichkeit, eine klassische Scheune neu zu interpretieren, besteht darin, sie als ein einfach strukturiertes Gebäude aus regionalen Materialien zu akzeptieren und sich darauf zu konzentrieren, mit ausdrucksstarker Ausstattung das Innere zum Leben erwecken zu lassen.

Die neuen Scheunenhäuser mit ihrer natürlichen Umgebung verschmelzen lassen

Scheunen sind traditionell lang gestreckte Gebäude – ein Vorteil, der ihnen dabei hilft, sich nahtlos in ihre Umgebung einzufügen. Ein längliches, aber bescheidenes Gebäude kann sich im Vergleich zu einem massiven, blockförmigen Gebäude leicht visuell in seine Umgebung einpassen. Visuelle Harmonie kann außerdem mit neuartigen Materialien wie der COR-TEN-Stahlverkleidung erreicht werden. Diese Art von Stahl weist eine absichtlich terrakotta- und rostfarbene Optik auf. Im trockenen Zustand hebt sich sein orangener Farbton kaum von den traditionellen Ziegeln anderer Scheunenhäuser in der Umgebung ab. Im nassen Zustand ist sein schwarzer Farbton genauso dunkel wie die Dachziegel der benachbarten Scheunen. Die Umgestaltung von Scheunen zu Scheunenhäusern in ländlichen Gebieten hat dazu geführt, dass eines dieser Projekte mit dem Drenthe Architekturpreis 2007 ausgezeichnet und sowohl für den renommierten Dutch Steel Award als auch für den Dutch Architects Building of the Year Award nominiert wurde. Tatsächlich war mein eigenes Haus (entworfen im Jahre 1999) eines der ersten Scheunenhäuser, das jemals auf niederländischem Boden errichtet wurde.